AGB: ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

1. Anwendbarkeit

(1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für sämtliche Verkäufe der AVANCIS GmbH an Unternehmer ('Kaufleute') innerhalb und außerhalb Deutschlands, wenn und soweit nicht schriftlich anderes vereinbart wurde. Die Einkaufs- oder anderen allgemeinen Geschäftsbedingungen des Käufers werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn die AVANCIS GmbH diesen nicht ausdrücklich widerspricht.

(2) Sämtliche Rechte und Pflichten gemäß der von der AVANCIS GmbH eingeräumten 'AVANCIS Gewährleistung für Photovoltaikmodule' (betreffend das Verhältnis zum Endverbraucher als Adressat der 'AVANCIS Gewährleistung für Photovoltaikmodule') bleiben von diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen (betreffend das Verhältnis zum Käufer als unmittelbarem Vertragspartner der AVANCIS GmbH) unberührt.

 

2. Begriffsbestimmungen

In diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen

  • ist 'der Verkäufer' die AVANCIS GmbH;
  • ist 'der Käufer' die natürliche oder juristische Person, mit der die AVANCIS GmbH einen Vertrag über den Leistungsgegenstand schließt;
  • sind 'die Parteien' der Verkäufer und der Käufer zusammen; 'eine Partei' einzeln entweder der Verkäufer oder der Käufer;
  • sind 'der Leistungsgegenstand' bzw. 'die Leistungsgegenstände' die Materialien, Teile oder anderen Gegenstände bzw. Leistungen, welche der Verkäufer dem Käufer vertraglich schuldet;
  • ist 'der Vertrag' die Vereinbarungen, nach deren Maßgabe der Verkäufer dem Käufer den Leistungsgegenstand verkauft und liefert.

 

3. Vertrag

Der Vertrag kommt ausschließlich schriftlich zustande, und zwar regelmäßig durch schriftliche Bestellung des Käufers mit anschließender schriftlicher Auftragsbestätigung des Verkäufers. Die Bestellung des Käufers kann sich auch auf ein vorhergehendes schriftliches Angebot des Verkäufers beziehen.

 

4. Lieferung

Die Lieferung erfolgt gemäß den Incoterms in der zur Zeit des Vertragsschlusses aktuellen Fassung, wenn und soweit diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen oder eine schriftliche Vereinbarung der Parteien nichts Abweichendes regeln.

 

5. Preise, Zahlungsweise

(1) Mit Lieferung der Leistungsgegenstände stellt der Verkäufer dem Käufer eine Rechnung. Der Käufer zahlt innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum netto Kasse und ohne Abzug durch Überweisung auf das vom Verkäufer angegebene Bankkonto, wenn und soweit nicht schriftlich von den Parteien anderes vereinbart wurde.

(2) Der Käufer darf nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen aufrechnen.

3) Soweit und solange der Käufer mit seiner Verpflichtung zur vollständigen Zahlung in Verzug ist, wird der ausstehende Geldbetrag mit 8 % p. a. über dem dann aktuell von der Bundesbank bekannt gegebenen Basiszinssatz verzinst. Einer Mahnung des Verkäufers bedarf es nicht; seine übrigen gesetzlichen Rechte aus dem Verzug des Käufers bleiben unberührt.

 

6. Eigentumsvorbehalt

(1) Die vom Verkäufer gelieferten Leistungs - gegenstände bleiben bis zu deren vollständiger Bezahlung in seinem Eigentum. Solange die Leistungs gegenstände nicht vollständig bezahlt sind, verwahrt sie der Käufer daher nur für den Verkäufer.

2) Der Käufer wird vom Verkäufer ermächtigt, die gelieferten Leistungsgegenstände auch schon vor ihrer vollständigen Bezahlung im ordnungsgemäßen Geschäftsgang unter Eigentumsvorbehalt bis zur vollständigen Bezahlung durch die Abnehmer des Käufers weiterzuveräußern. Der Verkäufer behält sich vor, diese Ermächtigung mit sofortiger Wirkung zu widerrufen, wenn der Käufer mit einer seiner Verpflichtungen in Verzug gerät.

 

7. Mengen- und Qualitätsabweichungen

(1) Bei Liefereingang hat der Käufer die Leistungsgegenstände unverzüglich auf Vollständigkeit, Mengen- und Qualitätsabweichungen zu prüfen und dem Verkäufer seine entsprechenden Rügen unverzüglich nach Feststellung schriftlich zu übermitteln. Soweit der Käufer seinen vorgenannten Pflichten nicht nachkommt, sind spätere Rügen bezüglich Vollständigkeit, Mengenund/ oder Qualitätsabweichungen ausgeschlossen, es sei denn dem Verkäufer war die betreffende Unvollständigkeit, Mengenund/ oder Qualitätsabweichung schon vor der Lieferung bekannt bzw. der Verkäufer hat diese arglistig verschwiegen.

(2) Bezüglich solcher Abweichungen, die nicht im Rahmen einer Prüfung gemäß vorstehendem Absatz (1) erkennbar waren, kann der Käufer innerhalb einer Verjährungsfrist von einem Jahr nach Lieferung der Leistungsgegenstände Abhilfe verlangen, wenn die betreffenden Abweichungen bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs bestanden haben. Der Verkäufer hat das Recht, Abhilfe mittels Lieferung neuer Leistungsgegenstände zu schaffen, Zug-um- Zug gegen Rückgabe der ursprünglich gelieferten Leistungsgegenstände. Diese Rückgabe bleibt für den Käufer kostenfrei. Wenn und soweit der Verkäufer die Lieferung neuer Leistungsgegenstände verweigert oder er damit in Verzug gerät, kann der Käufer eine angemessene Herabsetzung des Kaufpreises verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

(3) Weitere Rechte des Käufers sind ausgeschlossen.

 

8. Haftung/Schadensersatz

Der Verkäufer haftet dem Käufer nicht für Ansprüche auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere bei Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung. Dies gilt nicht, wenn und soweit der Verkäufer nach deutschem Recht zwingend haftet, insbesondere:

  • nach dem Produkthaftungsgesetz,
  • für eigenes vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Verkäufers und vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von Vertretern oder Erfüllungsgehilfen des Verkäufers,
  • im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit,
  • im Falle einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder einer besonders schweren Verletzung anderer Vertrags - pflichten sowie im Falle von durch den Verkäufer zu vertretender Unmöglichkeit.

 

9. Höhere Gewalt

(1) Keine Partei haftet der anderen für die Nichterfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag, wenn die Erfüllung durch solche Umstände oder Ereignisse verzögert, behindert oder unterbunden wird, welche außerhalb der gewöhnlichen Kontroll- und Einfluss- Sphäre der betreffenden Partei liegen ('höhere Gewalt'). Dies gilt nicht für Verpflichtungen zum Ausgleich fälliger Zahlungsforderungen.

2) Ist eine oder sind mehrere Zulieferquellen des Verkäufers von höherer Gewalt dergestalt betroffen, dass der Verkäufer dadurch nicht ausreichend produzieren und seine Lieferverpflichtungen gegenüber allen seinen Abnehmern nicht vollständig erfüllen kann, so sind die dann in geringerem Umfang vorhandenen bzw. produzierten Leistungsgegenstände pro rata (nach Ermessen des Verkäufers) auf alle Lieferverpflichtungen zu verteilen. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet, alternative Zulieferquellen zu suchen und dort einzukaufen, um seinen Produktionsengpass bzw. Mangel an Leistungsgegenständen aufgrund höherer Gewalt zu beenden, es sei denn der Käufer verpflichtet sich, insoweit entstehende Mehrkosten zu tragen.

 

10. Abtretung/Übertragung von Rechten

(1) Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt, seine Rechte und Pflichten aus dem Vertrag an ein mit ihm im Sinne des Aktiengesetzes verbundenes Unternehmen zu übertragen.

(2) Der Verkäufer ist ferner jederzeit berechtigt, seine Rechte und Pflichten aus dem Vertrag an einen Dritten zu übertragen, vorausgesetzt dieser Dritte ist gleichermaßen wie der Verkäufer zu den vertraglich geschuldeten Leistungen imstande.

(3) Der Käufer ist ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Verkäufers nicht berechtigt, Rechte und Pflichten aus dem Vertrag an Dritte zu übertragen.

 

11. Anwendbares Recht/Gerichtsstand

(1) Der Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des deutschen internationalen Privatrechts und mit Ausnahme des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf.

(2) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Leipzig.

Avancis GmbH
Stand: 27.02.2013  

Link zum Dokument: AGB ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN


AVANCIS WARRANTY FOR PHOTOVOLTAIC MODULE(S)

 1. Product Warranty

AVANCIS GmbH registered at Solarstrasse 3, in 04860 Torgau, Germany (“AVANCIS”) warrants its photovoltaic module(s) (“PV module(s)”), as described in the applicable product information literature, to be free from defects in materials and workmanship under normal application, installation, use and service conditions. If the PV module(s) fail/fails to conform to this warranty, then for a period ending hundred and twenty (120) months from date of sale to the original end customer who purchased the PV module(s) (“the Customer”), AVANCIS will, at its own discretion, either repair the product or provide new PV module(s) or refund the purchase price as paid by the Customer (“Purchase Price”). Installation costs are not borne by AVANCIS. In case of only visually detectable deviations, such as discoloration, staining, scratches or wear and tear, which do not impair the functioning of the PV module(s) shall not be deemed defects.

2. Limited Nominal Power Guarantee (Manufacturer’s Guarantee)

For its PV module(s) AVANCIS guarantees as their manufacturer: If, within (a) the first ten (10) years from date of sale to the Customer, any PV module(s) exhibit/exhibits, under standard test conditions (STC*), a power output less than ninety (90) per cent of the minimum nominal power as specified in AVANCIS product information literature at the date of sale, or (b), within a period of twenty-five (25) years for PowerMax® from date of sale to the Customer any PV module(s) exhibit/exhibits, under STC*, a power output less than eighty (80) per cent of the minimum nominal power as specified in AVANCIS product information literature at the date of sale, provided that such loss in power is determined by AVANCIS (at its sole and absolute discretion) to be due solely to defects in material or workmanship, AVANCIS will replace such loss in power, at its sole discretion, by either providing to the Customer additional PV module(s) to compensate such loss in power, or by repairing the defective PV module(s) or providing new PV module(s) or by refunding the Purchase Price taking into account a yearly depreciation of four (4) per cent of the prior Purchase Price for PowerMax® to be reimbursed. Installation costs are not borne by AVANCIS. The remedies set forth in this Article 2 shall be the sole and exclusive remedies provided under the Limited Nominal Power Guarantee.

3. Exclusions and limitations

a) The Product Warranty and Limited Nominal Power Guarantee (hereinafter collectively referred to as “Warranties”) do not apply to any PV module(s) which in AVANCIS’ judgement have/has been subjected to:

  • misuse, abuse, neglect or accident;
  • alteration, improper installation or application;
  • non-observance of the AVANCIS Safety, Installation and Operation Manual;
  • repair or modifications by someone other than an approved service technician of AVANCIS;
  • surges due to power failure, lightning, flooding, fire, accidental breakage or other events outside AVANCIS’ control.

b) Any warranty claims are excluded if the type or serial number of the PV module(s) has been altered, removed or made illegible.

4. Limitation of Liability

Under no circumstances shall AVANCIS be liable for additional compensation for loss, in particular for incidental and consequential damages, howsoever caused. Loss of use, loss of profits, loss of production, loss of revenues are therefore specifically but without limitation excluded. This limitation of liability does not apply to claims in case of injury to persons or cases of deliberate intention, gross negligence, lack of an agreed quality and culpable breach of material contractual obligations or product liability law or other binding regulations. Any guaranties provided by AVANCIS under Article 2 shall be additional to and not to the exclusion of warranties provided to the Customer by the respective seller of the PV module(s).

5. Obtaining Warranty or Guarantee Performance

The rights deriving from these warranties are transferable to a new owner of the location where the PV module(s) were first installed provided that the PV module(s) remain installed at the location where they were first installed. If the Customer feels he/she has a justified claim covered by these warranties, he/she must immediately provide notice of the claim in writing to (a) the dealer who sold the PV module(s) to the Customer, or (b) any authorised AVANCIS distributor, or (c) AVANCIS GmbH, Solarstrasse 3, 04860 Torgau, Germany. Together with the notification the Customer should enclose proof of purchase to document the date of sale of the PV module(s). The Customer shall provide all such further evidence as may be required by AVANCIS to demonstrate validity of Customer’s claim. If applicable, the Customer’s dealer or distributor will give advice on handling the claim. If further assistance is required, the Customer is invited to write to AVANCIS for instructions. The return of any PV module(s) will not be accepted unless prior written authorisation has been given by AVANCIS.

6. Disputes

No action, regardless of form, arising out of or in any way connected with the Limited Nominal Power Guarantee according to Article 2, may be brought by the customer more than one (1) year after the date when the cause of action occurred or the date when the customer discovered the cause of action, whichever is later. 7. Miscellaneous The repair or replacement of the PV module(s) or the supply of additional PV module(s) does not imply the beginning of new warranty terms, nor shall the original terms of this Product Warranty or Limited Nominal Power Guarantee be extended. Any replaced PV module(s) shall become the property of AVANCIS. AVANCIS has the right to deliver another type of PV module (different in size, colour, shape and/or power) if AVANCIS has discontinued production of the PV module(s) in question at the time the claim is made. For the purpose of Articles 1 (Product Warranty) and 2 (Limited Nominal Power Guarantee), the Purchase Price of a PV module shall, where a separate price for the PV module has not been agreed, be reasonably determined by AVANCIS, by reference to available industry publications listing prices for comparable PV module(s) for the year of sale.

* Note to 2. Limited Nominal Power Guarantee (Manufacturer’s Guarantee): standard test conditions (STC*): The measurements are carried out in accordance with the calibration and testing standards of AVANCIS valid at the date of manufacture of the PV module(s). AVANCIS’ calibration standards shall be in compliance with the standards applied by international institutions accredited for this purpose.

Avancis GmbH Edition: May 2015 · Conditions apply to modules produced on/after May 1st 2015 starting with serial number: AVANCISXXXXXXX150501XXXX.

Link to document: AVANCIS WARRANTY FOR PHOTOVOLTAIC MODULE(S)