07.11.2019 - Torgau / Shanghai Hongqiao Center (CIIE)

Torgau / Shanghai Hongqiao Center (CIIE), 07. November 2019 – AVANCIS, führender deutscher Hersteller von Premium PV-Modulen, präsentiert sich mit einem einzigartigen Spezialbau auf der 2. China International Import Expo, die vom 5. bis 10. November 2019 in Shanghai stattfindet. Als Tochter der chinesischen Baumaterialgruppe CNBM zeigt AVANCIS die energieproduzierende Skulptur THE INFINITY. Die Struktur präsentiert sich dem Betrachter aus unterschiedlichen Perspektiven als Unendlichkeitszeichen oder Acht, die in China als Symbol für das Glück steht. Bereits letztes Jahr beeindruckte AVANCIS die CIIE-Besucher mit einer gedrehten Doppel-Helixstruktur mit dem SKALA-Produkt für die Fassade und Infrastruktureinrichtungen.

One module – infinite possibilities

Die Solarenergie ist ein Bestandteil der Energiepolitik Chinas im Bereich nachhaltiger Energieerzeugung. Um die unendlich vielen, fast grenzenlosen Möglichkeiten bei architektonischen Solarlösungen aufzuzeigen, präsentiert AVANCIS die solare Skulptur THE INFINITY, die in beeindruckender Weise die Einsatzvielfältigkeit der Produktlösung demonstriert. Die INFINITY besteht aus seriengefertigten SKALA-Modulen, die auf einem gedrehten weitestgehend freitragenden Rohr montiert sind. Die gesamte Konstruktion ist circa 5,50 m hoch und wiegt sieben Tonnen. Unter der INFINITY befindet sich zudem ein Fußweg für Besucher mit Sitzgelegenheiten und interaktiven Tutorial Screens aus Holz.

Die Designidee der Infinity-Struktur entwickelte der Architekt Dr. Peter Kuczia, der sich vor allem im energieeffizienten Bauen einen internationalen Namen gemacht hat. Für den Projektentwurf über die energieeffiziente Renovierung einer Fußgängerbrücke mit SKALA Modulen wurde Kuczia bereits mehrfach mit internationalen Design-Awards ausgezeichnet.

„Die Teilnahme an dieser strategisch wichtigen Messe ist für AVANCIS eine große Ehre. Als Technologielieferant unserer deutschen CIGS-Technologie in die Volksrepublik China sehen wir diese Teilnahmemöglichkeit als Anerkennung unserer Dünnschichttechnologie und in das uns entgegengebrachte Vertrauen als Technologierepräsentant innerhalb der CNBM Firmengruppe“, so Helmut Frankenberger CEO von AVANCIS. „Wir wollen mit dieser Skulptur zeigen, was mit unseren Dünnschichtmodulen im Bereich der Solaren Architektur möglich ist. Durch die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten in China und Deutschland konnten wir diese einzigartige Skulptur als Gemeinschaftsprojekt realisieren, wofür wir uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten herzlichst bedanken.“

Ästhetische Stromerzeugung für alle Bedingungen 

Die rahmenlosen Dünnschicht-Module SKALA von AVANCIS wandeln passive Gebäudehüllen und Infrastruktureinrichtungen in stromerzeugende Fassaden um und leisten aktiv einen Beitrag zum Energiehaushalt eines jeden Bauprojekts. Aufgrund seiner hohen Verschattungstoleranz und Spektralempfindlichkeit erzeugt das Modul Strom selbst bei ungünstigen Wetter- und Standortbedingungen. Die Stromerzeugung funktioniert selbst bei indirektem Licht. Das Alleinstellungsmerkmal von SKALA ist sein einzigartiges Design, denn das energieerzeugende Fassadenelement besitzt feste Backrails und ist somit auf nahezu jeder Unterkonstruktion insbesondere in der vorgehängt-hinterlüfteten Fassade montierbar. Die Solarmodule zeichnen sich standardmäßig durch eine einheitliche satte, schwarze Oberfläche aus. SKALA kann zudem in verschiedenen Farben und Längen hergestellt werden.

Für weitere Informationen:
AVANCIS GmbH
Susanne Häckel
D-81739 München
Susanne.haeckel[at]avancis[dot]de
+49 160 97 25 16 26

Über AVANCIS

Die AVANCIS GmbH, mit Hauptsitz in Torgau, entwickelt und produziert Dünnschicht-Solarmodule der Premiumklasse auf Basis der Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid-Verbindung (CIGS-Module). Diese innovative Solartechnologie „Made in Germany“ wird in den eigenen R&D- und Produktionszentren in München und Torgau entwickelt und umgesetzt. AVANCIS´ Technologie geht auf die Pionierarbeiten in den 80er Jahren bei Arco Solar zurück, die sich in den Vorgängerfirmen von AVANCIS zur heutigen Dünnschichttechnologie weiterentwickelt hat. Seit 2014 gehört das Unternehmen zur CNBM Gruppe und bildet die gesamte PV-Wertschöpfungskette ab – vom Glas über das Modul bis hin zum kompletten PV-System. So bietet Avancis PV Module für Freiflächen und Dachanlagen bis hin zu gebäudeintegrierten Systemen wie ästhetische Solarfassaden und solare Architekturlösungen. www.avancis.de

Über China National Building Materials Group Corporation (CNBM)

CNBM wurde 1984 gegründet und ist der größte chinesische Baustoffkonzern mit einem Gesamtvermögen von € 58,6 Mrd. und über 180.000 Beschäftigten. Hauptaktivitäten von CNBM sind Herstellung verschiedenster Bau- und Isolationsmaterialien, Flachgläser sowie die Projektierung aller dazu erforderlichen Produktionsanlagen. CNBM hat in den letzten Jahren seine Aktivitäten auf dem Gebiet der Windenergie und Photovoltaik stark ausgebaut. CNBM zählt inzwischen zu den größten Herstellern hochtransparenter Frontgläser für Solarmodule. Darüber hinaus ist CNBM über seine Engineering-Tochter CTIEC auch auf dem Gebiet der Aquisition, Planung und des Aufbaus großer PV Anlagen tätig. China verfolgt derzeit ein ehrgeiziges Programm zum Ausbau solarer Energie. Die Wachstumspläne von CNBM sind ein wesentlicher Bestandteil dieser Strategie.

Presse-Bilder als Download: