KOMPROMISSLOSES QUALITÄTSMANAGEMENT FÜR HOCHWERTIGE, LEISTUNGSFÄHIGE SOLARMODULE

Ein zuverlässiges Produkt braucht ein konsequentes Qualitätsmanagement. Das bedeutet für AVANCIS nicht nur die Kontrolle sämtlicher Geschäfts- und Herstellungsprozesse, sondern auch konsequentes Weiterentwickeln und nachhaltiges Wirtschaften. Mehr als 140 Kontroll- und Messpunkte garantieren als integraler Bestandteil der Fertigungslinie eine kontinuierliche Prozessüberwachung und stellen höchste Qualitätsstandards sicher. Doch damit allein geben wir uns nicht zufrieden: Um eine stetige Verbesserung zu erzielen und die erfassten Werte möglichst optimal zu nutzen, arbeiten wir mit der datenbasierten statistischen Qualitätsmanagementmethodik Six Sigma. Dies beschleunigt die technische Entwicklung und garantiert unseren Kunden CIS-Photovoltaikmodule von ausgereifter Güte.


Zertifizierte Prozesse für Solarmodule mit Premium-Qualität

Unsere CIS-Module sind vom TÜV Rheinland nach IEC zertifiziert, erfüllen die strengen amerikanischen UL-Norm-Vorschriften sowie die englische MCS-Zertifizierung. Jährliche Audits überprüfen kontinuierlich diese Normvorschriften.


Premium-Photovoltaik herzustellen heißt, Umweltverantwortung zu übernehmen

Als Gründungsmitglied der freiwilligen Recycling-Vereinigung PV CYCLE und Hersteller nachhaltiger CIS-Solarmodule ist für AVANCIS der Umweltschutz ein weiteres Qualitätsmerkmal: Die internationale Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 mit ihren weltweit anerkannten Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem liegt unserem unternehmerischen Handeln zugrunde.

Link zum Dokument: PV Cycle

Link zum Dokument: ISO 14001:2004

Link zum Dokument: ISO 9001:2015

Link zum Dokument: ISO 18001:2007

Darüber hinaus haben wir unserem Unternehmen ein systematisches Energiemanagement nach der ISO 50001:2011 verordnet, um die Energiequellen, den Energieeinsatz und den Energieverbrauch so effizient wie möglich zu gestalten.

Link zum Dokument: ISO 50001:2011  

Weiterhin entsprechen unsere PowerMax® Solarmodule den Sicherheitsanforderungen der Richtlinien und Normen:

IEC 61646:2008 Link zum Dokument: IEC 61646:2008

IEC 61730:2007+A1:2012 Link zum Dokument: IEC 61730:2004

Die Prüfung umfasst Hagelschlagtest, UV-Bestrahlung, Feuchte-Wärme-Prüfung, Mechanischer Belastungstest, Hot-spot Prüfung, Kratztest, Feuchte-Frost-Test sowie Modulbruchtest.

Link zum Dokument: IEC 61701:2011 Salzsprühnebel-Test

Link zum Dokument: IEC 62716:2013 Ammoniak-Test

Die Konformität des Photovoltaik Moduls mit den o.g. Richtlinien wird durch da CE-Zeichen bestätigt. Das Gerät entspricht den Anforderungen der Schutzklasse II für Elektrogeräte, die jetzt durch die o.g. Norm abgedeckt wird.

Die entsprechende CE-Erklärung finden Sie hier: CE-Erklärung