15.09.2016 - Torgau/Düsseldorf

Premiere: AVANCIS präsentiert sein Photovoltaik-Modul SKALA für den Gebäudebereich. CIS-Modul für Solarfassaden ist skalierbar in Größe und Farbe.

Torgau/Düsseldorf (glasstec Halle 11/D59), 15. September 2016 – AVANCIS, führender deutscher Hersteller von CIS-Modulen, präsentiert erstmals sein Architektur-Modul PowerMax® SKALA auf der glasstec (20.-23. September 2016, Halle 11/D59), der internationalen Leitmesse für Glasproduktion und -verarbeitung.


Die neue Freiheit für Bauherren, Architekten und Fassadenbauer

War der Bau von Photovoltaikfassaden bisher eine architektonische Herausforderung und mit klaren Einschränkungen verbunden, erhalten Architekten und Planer nun neue Gestaltungsfreiheiten: das neue Architektur-Modul SKALA von AVANCIS ist nicht nur in unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich, sondern kann, entsprechend den länderspezifischen Zulassungsbestimmungen, im Quer- und Hochformat verbaut werden. Bauherren, Architekten und Fassadenbauer erhalten somit die größtmögliche Freiheit für Design, Planung und Gestaltung bei der Gebäudehülle.

„Solarfassaden, auf Basis der Dünnschicht-Technologie, sind eine einzigartige Lösung, um hochwertige, ästhetische Fassadenverkleidungen zu ermöglichen. Sie bieten eine gestalterische Alternative zu herkömmlichen Fassaden und erzeugen zudem einen erheblichen Teil des Energiebedarfs des Gebäudes“, erklärt Dr. Franz Karg, CEO von AVANCIS. „Basierend auf unserer CIS-Dünnschichttechnologie wird bereits von Haus aus eine hohe farbliche Homogenität ermöglicht. Mit dem SKALA-Architektur-Modul haben wir somit ein Bauelement für den Gebäudebereich entwickelt, das nicht nur den hohen Ansprüchen an Leistung und Design bei Solarfassaden entspricht, sondern neue Standards setzen wird.“

Skalierbar in Farbe und Größe

Das Architektur-PV Modul SKALA ist in verschiedenen Farben und unterschiedlichen Größen erhältlich und besonders für hinterlüftete Fassaden geeignet. Dank der einzigartigen Befestigung des Moduls mittels fixierten Backrails auf der Modulrückseite und ohne sichtbare Klemmung auf der Vorderseite, fügt sich das rahmenlose Architektur-Modul in jede Fassadenkonstruktion formschön ein.

Leistungsstarkes Bauprodukt mit abZ setzt neue Standards

Ein weiteres entscheidendes Merkmal ist die enorme Leistungsklasse des Fassadenmoduls: Jedes SKALA-Panel hat im Vollformat eine Leistung von 135 Wp. Darüber hinaus besitzt SKALA Black in seiner Standardgröße die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ), so dass zeit- und kostenaufwendige Einzelprüfungsverfahren entfallen.

Download: Pressebild

 

Für weitere Informationen:

AVANCIS GmbH
Susanne Häckel
D-81739 München
Susanne.haeckel[at]avancis[dot]de
+49 160 97 25 16 26

 

Über AVANCIS

AVANCIS entwickelt und produziert Dünnschicht-Solarmodule der Premiumklasse auf Basis der Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid-Verbindung (CIGS-Module). Diese innovative Technologie wird in den eigenen R&D-Zentren in München und Torgau entwickelt, und in den Produktionsstätten in Torgau umgesetzt. AVANCIS´ Technologie geht auf die Pionierarbeiten in den 80er Jahren bei Arco Solar zurück, die sich in den Vorgängerfirmen von AVANCIS zur heutigen Dünnschichttechnologie weiterentwickelt hat. Kernmarke ist das PV-Modul PowerMax©, das in Freiflächen und Aufdachanlagen (PowerMax 3.5) und als Architekturmodul im Gebäudebereich (PowerMax SKALA) eingesetzt wird. Seit 2014 gehört AVANCIS zur CNBM Gruppe.